deutsch english ukraine czech polish

Full-Color-Printing und Calander-Inert-Verfahren

Start frei für neue Prozesse!

Mit den beiden neuen Prozessen des „Full-Color-Printing“ und dem Calander-Inert-Verfahren der Firma Hymmen hat 3H-Lacke schon auf der ZOW im Februar großes Interesse seitens der Industrie geweckt. Aktuell in diesem Zusammenhang ist das Calander-Inert-Verfahren von Hymmen, das bereits von einigen Kunden direkt vor Ort besichtigt worden ist.

Damit können beispielsweise hochglänzende und zugleich extrem kratzfeste, strukturierte aber auch supermatte Oberflächen realisiert werden. Aber auch im Bereich des „Full-Color-Printing“ laufen bereits erste Kundenversuche, so werden derzeit beispielsweise neben Versuchsreihen zu Volltönen auch Tests zu speziellen Metallic-Effekten durchgeführt. Die Vorteile dieser Technologie sind schnellere Umrüstzeiten und die Möglichkeit der Installation bei bereits bestehenden Anlagen.

Beide Verfahren verlangen applikationstechnisches Know-how. 3H investiert deshalb weiter in den Maschinenpark seines Technikums. Drei neue Druckwalzen des Typs Druma S – dreigeteilt – von Bürkle wurden bestellt und werden derzeit installiert. Sie eröffnen in Zukunft gleich mehrere Möglichkeiten, z.B. einen Dreifarbendruck im Streifendekor wie etwa bei Kiefer, das erwähnte Full-Color-Printing, das Aufbringen extrem flacher Dekore und sogar die Kombination dieser Möglichkeiten bis hin zum synchronen UV-Porendruck. Kunden von 3H können sich also darauf verlassen, dass sie stets getestete Prozesse übernehmen können oder auch selbst im Technikum an der Füllenbruchstraße eigene Versuche fahren können.