deutsch english ukraine czech polish

Neuer Hydro-UV-LED-Klarlack vorgestellt

Zukunftsweisende Technologien

Trocknungszeiten sind gerade in der Durchlaufproduktion von Möbelteilen ein wichtig es Thema. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die UV-LED-Härtung schon länger ein Thema im Markt ist. Jedoch konnte diese Technologie aufgrund fehlender Beständigkeiten im Decklackbereich bislang nicht eingesetzt werden. 3H hat nun gemeinsam mit einigen Anlagenherstellern auf der diesjährigen Ligna einen kratzbeständigen Hydro-UV-LED-Klarlack vorgestellt. Erste Anwendungsbeispiele waren in Hannover live zu erleben.

Auf der Ligna ging es beim italienischen Oberflächenspezialisten Cefla um intensive Farben. Die mit den Hydro-UV-Farblacken „blue“ und „pink“ von 3H gefertigten Teile waren echte Hingucker der Präsentation. Durch die stark forcierten Trocknungseigenschaften dieser Lackformulierungen setzt die Trocknung quasi schon vor der eigentlichen UV-Härtung ein. Der Hydro-UV-Lack kann ohne Einsatz eines zusätzlichen Härters verwendet werden, bietet ein extrem breites Verarbeitungsfensterund ist selbst auf scharfen Kanten hochdeckend. Weiterer Vorteil: Die behandelten Teile können direkt nach der UV-Härtung abgestapelt werden.

„Mensch ärger Dich nicht“ hieß es beim Lackieranlagenhersteller Venjakob auf der Ligna. Und ärgern muss man sich in der Tat nicht, wenn Venjakob-Technologie mit 3H-Materialkompetenz in Einklang gebracht wird. Die quadratische Spielfläche des Gesellschaftsspiels hatte die Firma Hymmen per Digitaldruck auf einer mit UV-geprimerten und UV-grundierten, geschliffenen 8 mm starken MDF-Trägerplatte gedruckt. Darauf wurde dann die 3H-Neuentwicklung „Hydro-UV-LED-Klarlack“ mit einem Glanzgrad von 20 appliziert. Für die anschließende Härtung sorgte eine neue Venjakob-Trockner-Einheit, die mit einem neuen LED-UVC-Modul der Firma Heraeus bestückt war. Diese Art von Strahler liefert kurzwelliges UV-Licht im Bereich von 200 bis 280 nm und ist damit ideal für die gleichmäßige und gute Härtung der Oberfläche geeignet. Weitere Vorteile: Der spritzbare Decklack weist keine Vergilbungen durch Bestrahlung auf, besticht durch eine sehr gute Klarheit und ist LED-härtend sowie kratzbeständig. Entsprechend groß war das Interesse der Besucher am Venjakob-Messestand.